Mondvogel (Phalera bucephala) Linnaeus, 1758

 

Mondvogel (Phalera bucephala) Linnaeus, 1758

Mondvogel (Phalera bucephala) Linnaeus, 1758

Fotos: Susann Kahlcke

Das kleine Gesicht eines freundlichen Stirnlosen schaute Viktor an.

Anja Haselböck, Das Gehirn des Viktor Schley




Der Mondvogel stammt aus der Familie der Zahnspinner

und erreicht eine Flügelspannweite von bis zu sieben Zentimetern.

Er ist einer der größten heimischen Nachtfalter. 

Für den Mondvogel ist Holzmimese die bestmögliche Tarnung, wenn er tagsüber

an Birken und anderen Laubgehölzen sitzt und auf die Nacht wartet.

Er rollt seine Vorderflügel um den Körper und gibt vor, ein Birkenhölzchen zu sein.

 

© 2014-2016 Anja Haselböck, Stuttgart